© TVO

Trogen (Lkr. Hof): Trinkwasser ist mit Bakterien versetzt

Das Trinkwasser in Trogen (Landkreis Hof) ist derzeit mit coliformen Bakterien versetzt. Aus seuchenhygienischen Gründen muss nun das Wasser mit Chlor versetzt werden, damit die Wasserqualität wiederhergestellt wird. Wie lange die Chlorung anhält, ist noch unklar. Die Gesundheit ist dabei aber nicht gefährdet.

Chlorung des Trinkwassers als Schutzmaßnahme

Im gesamten Versorgungsbereich kommt es als Schutzmaßnahme vor übertragbaren Krankheiten zu einer Dauerchlorung. Dies hält an, bis die Ursache der mikrobiologischen Verunreinugung geklärt ist und beseitigt werden konnte, so die Gemeindeverwaltung. Die Desinfektion findet innerhalb der zugelassenen Dosierungsvorgaben und Grenzwerte der Trinkwasserverordnung statt.

Keine Gefahr für die Gesundheit

Laut Behörden besteht keine Gefahr bei dem Genuss von Trinkwasser. Allerdings kann es gegebenenfalls zu einem leichten Chlorgeruch kommen. Die Chlorwerte werden strengstens überwacht. Über eine Aufhebung der Schutzmaßnahmen liegt noch kein genauer Zeitraum vor.

Kontakte für Rückfragen

Für Rückfragen steht der Bauhof Trogen (Telefonnummer: 0171 / 939010) oder das Landratsamt Hof (Telefonnummer: 09281/7210) zur Verfügung.

 



 



Anzeige