Trotz zwei Drittel Leerstand: Gelände des Zuliefererparks Hof wird erweitert

Der Zweckverband Automobilzuliefererpark HochFranken hat beschlossen, für etwa eine Million Euro weitere Grundstücksflächen neben dem derzeitigen Areal aufzukaufen. Im Moment wird zwar nur ein Drittel des bereits vorhandenen Geländes genutzt, trotzdem soll es erweitert werden – vor allem, weil die Kaufoption auf die gut acht Hektar Land sonst ausläuft. Zudem gebe es im Moment für Neubauten nur noch kleine Restflächen – nicht genug für große Firmenansiedlungen. Jetzt könne man hingegen wieder auf die Bedürfnisse der Interessenten zugeschnittene Grundstücke anbieten. Konkrete Pläne zur Bebauung gibt es nicht, bis sich Unternehmen dort ansiedeln möchten, werden die Flächen den bisherigen Besitzern zur landwirtschaftlichen Nutzung überlassen. Die Verantwortlichen betonen, dass das Geld in keinem Fall verloren ist, auch wenn man keine neuen Firmen anlocken kann:  Der Grundstückswert bleibt erhalten und man geht sogar von einer Wertsteigerung aus.

 


 

 



Anzeige