Tschechisches Diebespärchen geht Polizei Kulmbach ins Netz

Wegen bandenmäßigem Diebstahl befindet sich ein 27 und 30 Jahre altes tschechisches Pärchen seit Dienstag in Untersuchungshaft. Die 30-jährige Frau und ihr 27 Jahre alter Komplize sowie ein weiterer 36-jähriger Tscheche begingen am Montag zunächst in Wirsberg und anschließend in Kulmbach Ladendiebstähle, bevor sie von der Polizei gestoppt wurden.

Zur Mittagszeit suchte das Pärchen einen Einkaufsmarkt im Wirsberger Tischeräcker auf und deckte sich mit mehreren Kosmetikartikeln im Wert von rund 80 Euro ein, die es an der Kasse vorbeischmuggelte. Der Marktleiter bemerkte den Diebstahl und stellte die Langfinger am Ausgang. Eine hinzugezogene Streife der Stadtsteinacher Polizei nahm die Strafanzeige auf, bevor das Pärchen nach Rücksprache mit einer Staatsanwältin wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Bereits wenige Stunden später, gegen 18 Uhr, fielen die Drei in einem Kulmbacher Supermarkt in der Albert-Ruckdeschel-Straße erneut auf. Hier hatte die 30-Jährige, zusammen mit ihrem Begleiter, heimlich eine Tube Nuss-Nugat-Creme eingesteckt. Zivilpolizisten überführten die Diebin und nahmen neben ihrem 27-jährigen Begleiter auch noch den 36 Jahre alten Komplizen fest. Die Kulmbacher Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurden die drei tschechischen Staatsbürger am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen die 30-Jährige und den 27-Jährigen als Haupttäter Untersuchungshaftbefehle erließ. Beide wurden in getrennte Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Das Trio muss sich nun wegen verschiedener Diebstahlsdelikte verantworten.



Anzeige