Über 110.000 Euro Schaden: Trucker hinterlässt Trümmerfeld auf der A70 bei Hallstadt

Zwei leichtverletzte Personen, fünf beteiligte Fahrzeuge und ein Sachschaden von über 110.000 Euro waren am Montagnachmittag (18. Mai) das Ergebnis eines Unfalls im Baustellenbereich auf der Autobahn A70 im Bereich Hallstadt (BA).

Trucker schieb zwei Pkw ineinander

Laut Polizeibericht fuhr ein 69-jährige Sattelzugfahrer am gestrigen Tag mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und ungebremst zunächst auf einen vorausfahrenden Mercedes einer 21-Jährigen auf und schob diesen auf den VW einer 46-Jährigen. Letzterer wurde durch die heftige Kollision auf den linken Fahrstreifen geschleudert, wo er in das Heck eines BMW prallte.

Lastzug prallt in weiteren Lkw

Letztlich lenkte der Fahrer des Sattelzugs seinen Truck nach rechts in die Außenschutzplanke, schleifte dabei den Mercedes mit, und schlitterte rund 100 Meter an der Planke entlang, bevor er gegen den Anhänger eines weiteren Lkw stieß. Hier kam der Unfallverursacher schließlich zum Stehen.

A70 in Richtung Bayreuth mehrere Stunden gesperrt

Die beiden Pkw-Fahrerinnen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Autos entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totaalschaden. Die A70 musste zur Unfallaufnahme, sowie für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten, in Richtung Bayreuth für mehrere Stunden zeitweise komplett gesperrt werden. Es kam teilweise zu einem erheblichen Stau sowie Verkehrsbehinderungen.



Anzeige