© News5/Fricke

Drei Verletzte auf der A9 / Berg: Lamborghini kollidiert mit Audi

UPDATE (16:10 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen kam es am Mittwoch (28. Oktober) auf der A9 zwischen den beiden Anschlussstellen Naila und Berg / Bad Steben im Landkreis Hof. Eine 30 Jahre alte Frau geriet mit ihrem Sportwagen wegen zu hoher Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug. Der entstandene Schaden liegt im hohen fünfstelligen Bereich.

Lamborghini schleudert über alle drei Fahrspuren und kollidiert mit Audi 

Die 30-Jährige aus München befuhr die A9 in Richtung Berlin. Durch zu hohe Geschwindigkeit stieß sie zunächst in die Mitteleitplanke und schleuderte nach rechts über alle drei Fahrspuren. Im Anschluss kollidierte sie mit einem Audi aus Berlin, der mit angepasster Geschwindigkeit auf der rechten Spur unterwegs war. Durch den Zusammenstoß landeten beide Fahrzeuge auf der angrenzenden Wiese.

Unfallverursacherin erleidet schwere Verletzungen

Die 30-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in die Klinik Hof eingewiesen. Die beiden Insassen des Audis erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen in die Klinik Münchberg. 

Über 100.000 Euro Schaden durch Unfall entstanden

Die Einsatzkräfte sperrten für die Bergungsarbeiten die rechte Spur kurzzeitig ab. Beide Fahrzeuge wurden vor Ort abgeschleppt. Ersten Schätzungen zufolge entstand an beiden Auto ein Schaden von 100.000 Euro. Zudem wurde noch ein Verkehrszeichen und die Leitplanke in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beträgt hier 1.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke

ERSTMELDUNG (14:55 Uhr) 

Am Mittwochnachmittag (28. Oktober) ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem Sportwagen auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof. Ersten Informationen zufolge erlitten drei Personen Verletzungen.

Lamborghini-Fahrerin dreht sich mehrfach auf der A9 und kollidiert mit Audi

Nach ersten polizeilichen Angaben, geriet offenbar eine Lamborghini-Fahrerin aus München, durch zu hohe Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, auf der linken Spur ins Schleudern. Der Sportwagen drehte sich mehrfach und kollidierte mit einem Audi aus Berlin.

Alle Unfallbeteiligte kommen in eine Klinik 

Durch die Wucht des Zusammenstoßes gerieten beiden Fahrzeuge von der Straße ab und kamen auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Laut der Verkehrspolizei Hof leistete ein Bundeswehrsoldat Erste Hilfe. Die Unfallverursacherin klagte über starke Rückenschmerzen und konnte sich zunächst nicht bewegen. Einsatzkräfte brachten die Frau in die Klinik Hof. Die beiden Insassen des Audis erlitten leichte Verletzungen und kamen in die Klinik Münchberg. Weitere Details zum Unfall sind derzeit nicht gegeben.



Anzeige