Unfall auf schneeglatter A9 bei Trockau

Erneut war nichtangepasste Geschwindigkeit auf Matsch die Ursache für einen folgenschweren Unfall auf der Autobahn 9 bei Trockau im Landkreis Bayreuth.


 

Ein 31-jähriger Leipziger war mit seinem neuwertigen Mazda in Richtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Trockau geriet sein Fahrzeug da er zu schnell unterwegs war, im Kurvenbereich ins Schleudern. Er stieß gegen die Böschung und segelte einige Meter durch die Luft, bevor das Fahrzeug totalbeschädigt zu Liegen kam. Der Leipziger erlitt bei dem Unfall einen Lendenwirbelbruch und wird wohl längere Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Der Schaden am Fahrzeug beträgt 23000 Euro.



Anzeige