© Polizei

Unfall bei Dormitz: Trank der Trucker vor oder nach der Kollision?

Am Dienstagmittag (16. Januar) wollte ein 29-jähriger Lkw-Fahrer an einer Einmündung, kurz vor Dormitz (Landkreis Forchheim), nach links abbiegen. Hierbei übersah er den Pkw eines 60-Jährigen, der von Dormitz in Richtung Neunkirchen am Brand fuhr. Im Bereich der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Schaden von 15.500 Euro

Durch die Wucht des Aufpralls kam der Pkw ins Schleudern, stieß gegen die Leitplanke und fuhr eine Böschung hinunter. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 15.500  Euro.

Trucker mit 0,9 Promille im Blut

Ein Atemalkoholtest bei dem Lkw-Fahrer ergab einen Wert von 0,9 Promille. Bei seiner Kontrolle gab er an, erst nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben. Der Trucker musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen.



Anzeige