© TVO / Symbolbild

Unfall in Coburg: Hoher Schaden und ein Verletzter

Am Mittwochnachmittag (04. September) kam es in Coburg zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt daran waren ein Pkw und ein Kleintransporter. Bei der Kollision entstand ein hoher Schaden. Eine Person wurde hierbei verletzt.

Massiver Zusammenprall beider Fahrzeuge

Um 16:40 Uhr kam ein 21-jähriger Autofahrer im „Kürengrund“ von Coburg auf die Gegenspur und kollidierte dabei mit einem Transporter. Das Auto des Unfallverursachers wurde dabei massiv beschädigt. So wurde das vordere linke Rad durch die Wucht des Aufpralls herausgerissen. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in das Coburger Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro.

„Kürengrund“ nach dem Unfall gesperrt

Der Schaden am Kleintransporter wurde mit 5.000 Euro angegeben. Während der Unfallaufnahme musste der „Kürengrund“ kurzzeitig komplett gesperrt werden. Die Straße wurde durch die Feuerwehr Coburg gereinigt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.



Anzeige