© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Unfall in Meeder: Eine Schwerverletzte und 30.000 Euro Schaden

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstag (11. Juli) im Meederer Ortsteil Wiesenfeld (Landkreis Coburg). Dabei übersah ein 22-jähriger Pkw-Fahrer eine Frau in ihrem Auto. Die 31-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Ford in Straßengraben geschleudert

Um 20:30 Uhr war die Ford-Fahrerin auf der Staatstraße zwischen Wiesenfeld und Neida unterwegs und hielt am Fahrbahnrand. Der 22-jährige Weitramsdorfer, der mit seinem Fahrzeug ebenfalls auf der Staatsstraße unterwegs war, übersah das Auto der 31-Jährigen und fuhr ihr ins Heck. Der Ford wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert und kam auf dem Dach zum Liegen.

Mit Rettungsdienst ins Klinikum

Durch den Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher leicht und die am Fahrbahnrand haltende Fahrzeugführerin schwer verletzt. Beide Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. Der Sachschaden lag bei mindestens 30.000 Euro.



Anzeige