© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Unfall in Selb: Vorfahrt missachtet – Zwei Verletzte

In Selb (Landkreis Wunsiedel) kam es am Montagnachmittag (31. Mai) zu einem Unfall mit zwei Verletzten. Ursächlich hierfür war laut Polizei die Missachtung der Vorfahrt. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Fahranfänger übersieht Stoppschild

Gegen 17:00 Uhr war ein BMW-Fahrer (18)  auf der Lessingstraße in Richtung Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Hierbei missachtete er laut Polizeiangaben das Stoppschild und kollidierte mit dem VW eines 49-jährigen Mannes, der in Richtung Bahnhof unterwegs war. Der Unfallverursacher und die Beifahrerin (44) im VW erlitten leichte Verletzungen. Zur Behandlung wurden sie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Am Pkw des 18-Jährigen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in geschätzter Höhe von 10.000 Euro. Der Schaden am VW wurde mit 5.000 Euro angegeben. Die Polizei Marktredwitz ermittelt gegen den Fahranfänger jetzt unter anderem wegen einer fahrlässigen Körperverletzung.



Anzeige