© Polizei

Unfallflucht in Oberkotzau: Betrunkener (38) überfährt Kreisverkehr!

Mit Alkohol im Blut verursachte ein 38 Jahre alter Mann am Sonntagnachmittag (22. November) einen Verkehrsunfall in Döhlau (Landkreis Hof). Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, setzte er seine Fahrt einfach fort. Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei.

38-Jähriger überfährt Verkehrszeichen

Wie die Polizei am Montag (23. November) mitteilte, befuhr der 38-Jährige aus Köditz die Kreisstraße von Oberkotzau kommend in Richtung Döhlau. An der dortigen Kreuzung kam er beim Abbiegen nach links von der Straße ab. Daraufhin fuhr er über einen Kreisverkehr und ein Verkehrszeichen um. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Einem Zeugen fiel das beschädigte Fahrzeug auf, woraufhin dieser die Polizei verständigte.

38-Jähriger kehrt nach Flucht zur Unfallstelle zurück

Während der Unfallaufnahme näherte sich ein schwarzer VW Passat, welcher an der Front massiv beschädigt war. Eine Überprüfung ergab, dass der Fahrer der geflüchtete 38-Jährige war. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 0,54 Promille. Er musste sich im Klinikum Hof einer Blutentnahme unterziehen und abgeholt werden.

38-Jähriger muss seinen Führerschein abgeben

Der 38-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung im Straßenverkehr strafrechtlich veranworten müssen. Zudem muss er eine Zeit lang auf seinen Führerschein verzichten. Beim Unfall entstand ein Schaden von 4.200 Euro.



Anzeige