Unter dem Auflieger steckengeblieben und mitgeschleppt

Am frühen Samstagnachmittag fuhr eine 68-jährige Frau aus dem Raum Neumarkt i.d.Opf., auf Grund gesundheitlicher Probleme, mit ihrem Pkw, Daimler, ungebremst, an der Abfahrt des Sophienbergs, auf der A9, in Richtung Berlin,  in das Heck eines vorausfahrenden  polnischen Sattelzuges.


 

 

Der Pkw blieb unter dem Auflieger stecken.  Der Fahrer des Sattelzuges, ein 31-jähriger polnischer Kraftfahrer, konnte noch mit beiden Fahrzeugen in den Parkplatz Sophienberg fahren. Dort wurde die Frau bis zum Eintreffen des Notarztes und der Polizei von dem Lkw-Fahrer und umsichtigen Verkehrsteilnehmern betreut. Da der Pkw stark im Frontbereich beschädigt war, musste die Feuerwehr Bayreuth und die Autobahnmeisterei Trockau die durch auslaufender Betriebsflüssigkeit verunreinigte Fahrbahn säubern. Der Pkw wurde geborgen und  abgeschleppt. Der Sattelzug konnte nach einer notdürftigen Reparatur weiterfahren. An beiden Fahrzeugen wurde der Schaden auf ca. 25.000,- Euro geschätzt. Zum Glück wurde die Unfallverursacherin nur leicht verletzt. Zur Beobachtung musste sie jedoch die Nacht im Klinikum Bayreuth verbringen.



Anzeige