Unter Drogen auf der A9

Ein halber Joint im Aschenbecher verriet den Drogenkonsum eines 37-jährigen aus Baden-Württemberg. Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth hielten das Auto des 37-Jährigen am Sonntagnachmittag an der Rastanlage Fränkische Schweiz an. Auf seinen verbotenen teilweise gerauchten Joint, der offen im Aschenbecher lag angesprochen, äußerte er sofort, dass das der Rest des Vortages sei. Der nun logische Schnelltest verlief positiv. Der Württemberger musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Seine Fahrt war beendet. Anzeigen wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss und dem Besitz des Joints werden folgen.



Anzeige