© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Fette Beute in Unterhaid: Diebe in der Nacht auf Raubzug

Im Oberhaider Gemeindeteil Unterhaid (Landkreis Bamberg) brachen Unbekannte in der Nacht zum Freitag (3. Mai) in mehrere Firmengebäude ein. Sie entwendeten unter anderem hochwertige 3D-Scanner. Die Kripo Bamberg bittet nun um Zeugenhinweise.

Polizei umstellt Gebäude

Gegen 1:00 Uhr in der Nacht schlug der Sicherheitsdienst einer Produktionsfirma in der Straße „Im Maintal“ Alarm. Mehrere Polizeistreifen trafen ein, umstellten das Gebäude und durchsuchten es. Die Täter waren zu diesem Zeitpunkt schon geflüchtet und konnten auch durch eine Fahndung nicht mehr gefunden werden. In der Produktionsfirma wurde nichts gestohlen, dennoch entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro, da ein Fenster aufgebrochen worden war.

Diebe hatten zuvor Metallbaufirma ausgeräumt

Im Zuge dieses Einsatzes stellte sich heraus, dass die Täter zuvor in die Büroräume einer Metallbaufirma eingedrungen waren. Dort wurden zwei wertvolle 3D-Scanner, ein Laptop, zwei Smartphones sowie Bargeld im Wert von über 40.000 Euro entwendet. Bei ihrem brachialen Vorgehen richteten die Unbekannten zudem einen Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro an.

Dritter Einbruch in Holzbaufirma

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Täter einen dritten Einbruch ausgeübt hatten. Dieser schlug allerdings fehl. Bei einer nahegelegenen Holzbaufirma gelang es den Dieben zwar, die Tür zu einer Lagerhalle aufzuhebeln und einzudringen. Jedoch stießen sie auf nichts Brauchbares in der Halle.

Kripo Bamberg bittet um Zeugenhinweise

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet nun um Hinweise. Zeugen, die in der Nacht zum Freitag im Bereich der Straße „Im Maintal“ verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0951 / 9129-491.



Anzeige