© TVO / Symbolbild

Untersiemau: Einbrecher schlagen 24-Jährige brutal nieder

Durch Schläge eines Unbekannten erlitt eine 24 Jahre alte Frau am Freitagmittag (15. April) in Untersiemau (Landkreis Coburg) erhebliche Verletzungen. Dem oder den Tätern, die zuvor in das Wohnanwesen im Ortsteil Weißenbrunn am Forst eingedrungen waren, gelang die Flucht. Eine Fahndung blieb bisher ergebnislos.

24-Jährige wird bewusstlos geschlagen

Gegen Mittag hielt sich die 24-Jährige allein im Wohnzimmer der Doppelhaushälfte in der Untersiemauer Straße auf als sie im Erdgeschoss verdächtige Geräusche hörte. Über eine Außentreppe stieg sie hinab. Unvermittelt bekam sie einen heftigen Schlag auf den Kopf. Hierbei verlor sie das Bewusstsein. Um 12.15 Uhr verständigten hinzugekommene Angehörige die Polizei.

Diebe von der Bewohnerin gestört

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo Coburg hatten der oder die Unbekannten zuvor ohne Erfolg versucht, gewaltsam über die Terrassentür im Erdgeschoss in das Wohnanwesen zu gelangen. Dabei wurden sie von der Bewohnerin gestört und schlugen sie nieder.

Täter entkommen mit Autoschlüssel

Im Anschluss verschafften sich die Täter Zugang zum ersten Stock, wo sie das Schlafzimmer und den Flur nach Wertsachen durchsuchten. Die Täter erbeuteten vermutlich lediglich einen Autoschlüssel und entkamen anschließend unbemerkt.

Die Ermittler bitten um Mithilfe

  • Wer hat zur Tatzeit Wahrnehmungen im Ortsteil Weißenbrunn am Forst, insbesondere in der Untersiemauer Straße, gemacht?
  • Wem sind eine oder mehrere verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.



Anzeige