Untersiemau (Lkr. Coburg): Gänse, Enten & Forellen verschwunden

Bei Untersiemau im Landkreis Coburg entdeckten zwei Pächter  am Mittwoch (27. August), dass auf ihrem Grundstück Tiere vergiftet bzw. gestohlen worden sind. Die beiden Pächter, die auf einem Gelände zwischen Obersiemau und Untersiemau Gänse, Lauf-Enten und Forellen züchten, erstatteten nun Anzeige gegen Unbekannt.

Zuerst fanden sie einen verendeten Fächerpapagei. Dann stellten sie fest, dass verschiedene Gänse und Enten sowie Forellen fehlten. Da das Geflügel tagsüber im Freien herumläuft und der Stall, in dem sich die Tiere nachts aufhalten, unversehrt ist, wird vermutet, der Unbekannte am helllichten Tag auf das Gelände eindrangen. Bereits Mitte August verschwanden von dem Grundstück schon einmal vier Gänse und drei Enten. Wer Verdächtiges beobachtet hat, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561/645-209.

 



 



Anzeige