© Tauchclub Bamberg

Unterwasser-Rugby: Bamberg holt die Deutsche Meisterschaft

Bei der Deutschen Meisterschaft im Unterwasser-Rugby in Krefeld konnte der Tauchclub Bamberg seinen Titel erneut verteidigen. Im Strafwurf-Werfen gewann er mit 2:1 gegen den TSV Malsch den elften Titel in Folge. Damit haben die Franken nicht nur die längste Serie, sondern auch die meisten Titel insgesamt.

Sieg nach Verlängerung

Der Tauchclub war als Favorit zur Meisterschaft angetreten. Seit zehn Jahren hat er jeden Titel geholt. Das finale der Deutschen Meisterschaft war eine Neuauflage des Klassikers: Bamberg gegen Malsch. Nach Verlängerung ging das Spiel in das Starfwurfwerfen. Die Bamberger gewannen die Partie 2:1 und ziehen somit in den Champoins Cup Ende November in Berlin ein.

Platzierungen der Deutschen Meisterschaft:

  1. TC Bamberg
  2. TSV Malsch
  3. DUC Krefeld
  4. SV Rheine
  5. DSSC Duisburg
  6. TC Stuttgart
  7. DUC Hamburg
  8. TC Göttingen


Anzeige