Unwetterwarnung: Sturmtief Egon im Anmarsch

Das Sturmtief Egon zieht in der Nacht zum Freitag, von Westen kommend, über Deutschland. Hierbei wird auch Oberfranken von den Ausläufern betroffen sein. Oberfrankenweit besteht ein Vorwarnung vor Sturm ab dem Freitagmorgen bis in die Nachmittagsstunden. Für den Höhenlagen des Fichtelgebirges existiert bereits eine Sturmwarnung.

Schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen

Der Westwind frischt in der Nacht stürmisch auf. Verbreitet kommt es zu Sturmböen oder schweren Sturmböen, in freien Lagen sowie im Bergland sind orkanartige Böen nicht ausgeschlossen. Hierbei sind Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h möglich, in Höhen ab 800 Metern oder exponierten Lagen auch bis zu 100 km/h.

Neuschnee in den Höhenlagen

Hinzu kommt ein Niederschlagsgebiet. Für die tieferen Lagen wird Regen erwartet, sonst fällt Neuschnee. Durch die Kombination von Sturm und Schnee sind in den Höhenlagen erneut starke Schneeverwehungen möglich.

Wetterhinweis: Glatte Straßen am Freitag

Aufgrund der Wetterlage kann es im morgendlichen Berufsverkehr am Freitag durch die überfrierende Nässe, Neuschnee oder Schneeverwehungen zu glatten Straßen und Behinderungen kommen.

Aktive Unwetterwarnung: Sturm

  • ROT: Landkreise Bayreuth, Hof und Wunsiedel / Fichtelgebirge: Böen bis 100 km/h (Höhen ab 800 Meter)
  • ORANGE: Oberfrankenweit:  Böen bis 90 km/h

Aktive Unwetterwarnung: Schnee

  • ROT: Landkreise Bayreuth, Hof und Wunsiedel / Fichtelgebirge: Starker Schneefall und Schneeverwehungen (Höhen ab 800 Meter)

TVO-Wetterbeobachter Christopher Pittrof fasst das Geschehen in den kommenden Stunden zusammen und warnt vor möglichen Gefahren:

Die aktuellen TVO-Wetteraussichten für Freitag (13. Januar) sowie das kommende Wochenende (14.-15. Januar):

Sturmtief im Anmarsch: Egon hat Sturm, Schnee & Glätte im Gepäck


Anzeige