Urteil im Hofer Obdachlosenprozess erwartet

8 Jahre wegen Totschlags. So lautet das Urteil im Prozess um einen getöteten Obdachlosen in Hof.Die Staatsanwaltschaft Hof sieht es als erwiesen an, dass der 23-jährige Andrej L. im März 2011 einen 60 Jahre alten Wohnsitzlosen im Streit mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt hat. Das Opfer war in Folge der Verletzungen innerhalb weniger Minuten verblutet. Die stark verweste Leiche wurde allerdings erst 4 Wochen später in einem leerstehenden Haus im Hofer Lorenzgässchen gefunden.

Andrej L. hatte die Tat bis zuletzt bestritten. Er gab zu, an besagtem Tag in dem Haus gewesen zu sein, getötet will er den Obdachlosen allerdings nicht haben. Nach seinen Aussagen soll ein Dritter für den Tod des 60-jährigen verantwortlich sein. Um wen es sich dabei handelt wollte er nicht verraten.

Die Verteidigung von Andrej L. hat bereits jetzt Revision angekündigt.

 



Anzeige