© TVO / Symbolbild

Vandalen im evangelischen Gemeindehaus Forchheim: Es waren Kinder

Unbekannte drangen am ersten Juniwochenende in die Keller des evangelischen Gemeindehauses in der Forchheimer Paul-Keller-Straße ein und verwüsteten einen Raum. Wie die Forchheimer Polizei jetzt mitteilt, stellten sich die Täter: Es waren drei Kinder.

Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro

Im Vandalismuswahn verwüsteten sie den Raum und beschädigten das Inventar. Der dabei entstandene Schaden betrug 2.000 Euro. Zeugen beobachteten zwei flüchtende männliche Jugendliche. Bereits am nächsten Abend meldeten sich drei Jungen im Alter von 13 bis 14 Jahren bei der Polizei. Sie gaben an, gemeinsam für die Sachbeschädigung und den Hausfriedensbruch verantwortlich zu sein. Durch Vernehmungen will die Polizei jetzt die jeweiligen Tatbeteiligungen der einzelnen Jugendlichen abklären.



Anzeige