VER landet Kantersieg

Der VER Selb holt den so wichtigen Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten aus Schweinfurth. Das Team von Cory Holden war bemüht möglichst früh die Weichen auf Sieg zu stellen, allerdings wollte es mit einem schnellen Tor nicht funktionieren. Nach der Führung durch Meier in der elften Minute mussten die Wölfe kurz vor Drittelende noch den Ausgleich hinnehmen.

Im zweiten Drittel war es Mudryk der seine Farben wieder in Führung brachte, mehr Tore gelangen aber dem engagierten Wölfen vorerst nicht. Im Schlussdrittel belohnten sich dann die Wölfe für ihre Energieleistung. Sage und schreibe sieben Mal netzte das Team im Schweinfurter Gehäuse ein. Mit 9:2 halten die Selber Anschluss zur Tabellenspitze. Und schon am Sonntag können die Wölfe ihren Rückstand auf Spitzenreiter Peiting im direkten Duell verkürzen.



Anzeige