© Mario Wiedel

VER Selb: Hiobsbotschaft für die Wölfe

Sportlich lief es für die Selber Wölfe in den letzten Spielen der Eishockey Oberliga. Drei Mal ging man als Sieger hervor. Eine niederschmetternde Hiobsbotschaft rückt das sportliche Geschehen jetzt aber in den Hintergrund. Die Verletzung von Michael Dorr, die sich der Amerikaner im Spiel gegen Regensburg zuzog, stellte sich nach der ärztlichen Untersuchung als schwerwiegend heraus.

Saisonende für den Amerikaner

Laut dem durchgeführten MRT zog sich Michael Dorr am letzten Sonntag (5. November) eine schwerwiegende Knieverletzung zu. Diese muss höchstwahrscheinlich operativ behandelt werden. Dorr wird laut Vereinsangaben mehrere Monate ausfallen. Dies bedeutet somit das vorzeitige Saisonende für den sympathischen Amerikaner. In einer ersten Reaktion des VER äußerten sich die Wölfe sehr betroffen, denn Dorr gilt im Team nicht nur als sportliche, sondern auch als menschliche Bereicherung. Trainer und Vorstand beraten jetzt über einen möglichen Ersatz für den Langzeitverletzten.