Verdächtiges Wurststück gefunden: Hundehasser bei Oberhaid unterwegs?

Ein Hundehalter fand am Samstag (28. April) auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Oberhaid und Dörfleins (Landkreis Bamberg) ein verdächtiges Wurststück. Sein Hund hatte das Stück beim Gassi gehen plötzlich im Maul, aber davon noch nichts gefressen. Er nahm es dem Tier ab und stellte bei näherer Betrachtung fest, dass es sich um ein Stück Bockwurst handelt.

Polizei ermittelt

Das Wurststück war kreuzförmig eingeschnitten und man nahm einen süßlichen Geruch daran wahr. Der Hundehalter vermutet, dass jemand damit den Vierbeinern schaden wollte. Die Polizei übernahm die Ermittlungen, ob von dem Fundstück eine Gefahr für Hunde ausging.

Zeugen gesucht

In diesem Zusammenhang suchen die Beamten Zeugen:

  • Wer konnte in letzter Zeit auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Oberhaid und Dörfleins verdächtige Personen feststellen?
  • Wem sind ebenfalls verdächtige Wurststücke in diesem Bereich aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 – 310 entgegen.

 



Anzeige