© Bundespolizei

Verfolgungs-Jagd in Bayreuth: Porsche-Fahrer flüchtet vor der Polizei!

UPDATE (16:45 Uhr)

Der seit Montagmorgen (29. Oktober) gesuchte Porsche Cayenne konnte am Nachmittag im Bayreuther Stadtteil Laineck aufgefunden und sichergestellt werden. Das Fahrzeug wird von der Kriminalpolizei Bayreuth spurentechnisch untersucht. Das Fahrzeug wurde wohl in Österreich gestohlen.

Anwohner entdecken gesuchten Porsche

Gegen 15:45 Uhr teilte ein Bewohner mit, dass der Porsche mit den angebrachten Kennzeichen FÜ-NF 350 auf einem Parkplatz in Laineck abgestellt wurde und dort verlassen steht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der hochwertige Wagen am vergangenen Freitag in Österreich entwendet wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen stand das gestohlene Fahrzeug bereits seit 07:30 Uhr am Auffindeort im Prellweg. Bei der Feststellung eines Lastwagenfahrers, der das Auto gegen 12:30 Uhr in der Oberpfalz gesehen haben will, handelt es sich vermutlich um ein anderes ähnlich aussehendes Fahrzeug.

Die Kriminalpolizei Bayreuth bittet im Zusammenhang mit den Ermittlungen um Hinweise:

  • Wer hat heute Morgen gegen 7:30 Uhr im Stadtteil Laineck den schwarzen Porsche Cayenne fahren sehen?
  • Wer hat am Abstellort im Prellweg Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Fahrzeug und dessen Insassen gemacht?

Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.

 

UPDATE (14:00 Uhr)

Zeuge beobachtet gesuchten Porsche

Seit dem heutigen Montagmorgen (29. Oktober) fahndet das Polizeipräsidium Oberfranken nach einem schwarzen Porsche Cayenne. Ein Lastwagenfahrer bemerkte gegen 12:30 Uhr das Fahrzeug, an dem die gestohlenen Kennzeichen FÜ-NF 350 angebracht sind, auf einer Straße zwischen Tirschenreuth und Waldsassen. Das Auto, besetzt mit einem Fahrer und einer Beifahrerin, fuhr anschließend in Richtung Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) weiter. Seit dem konzentrieren sich die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen in diesem Bereich im Zusammenwirken mit Streifenbesatzungen aus Oberfranken und der Oberpfalz sowie der Bundespolizei und dem Zoll. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. 

  • Die Polizei bittet weiter um Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise zu dem Fahrzeug können auch über die Notrufnummer 110 mitgeteilt werden.

ERSTMELDUNG (09:oo Uhr)

Die Polizei sucht seit dem heutigen Montagmorgen (29. Oktober) im Raum Bayreuth und im nördlichen Landkreis Bayreuth nach einem schwarzen Porsche Cayenne. Das Auto flüchtete rücksichtlos über die Autobahn, sowie durch das Stadtgebiet Bayreuth vor der Polizei, nachdem der Fahrer sich weigerte anzuhalten. An dem Porsche ist offensichtlich ein gestohlenes Kennzeichen angebracht. Die Polizei bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Porsche-Fahrer ignoriert Anhalte-Signale der Polizei und flüchtet

Kurz vor 7:00 Uhr fiel das Auto den Beamten auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) auf. Hier ignorierte der Porsche-Fahrer die Anhalte-Signale der Polizei und ergriff die Flucht in Richtung Bayreuth. An der Anschlussstelle Bayreuth-Nord fuhr der Fahrer mit einem riskanten Fahrmanöver von der Autobahn herunter und raste durch die Stadt Bayreuth. Laut der ersten Polizeimeldung, verursachte der Geflüchtete kurze Zeit später am Bindlacher Berg (Landkreis Bayreuth) einen Verkehrsunfall.  Verletzt wurde dabei niemand.

Gestohlenes Kennzeichen am Porsche angebracht

Bislang fehlen sowohl vom geflüchteten Fahrer, als auch vom Porsche noch jede Spur. Neben dem Fahrer könnte sich noch eine Beifahrerin im Fahrzeug befinden. Das Kennzeichen des Porsches „FÜ-NF 350“ wurde vergangenes Wochenende im Raum Ingolstadt entwendet. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob das Fahrzeug ebenso gestohlen wurde.

Polizei bittet um Mithilfe

Der schwarze Porsche mit dem Kennzeichen „FÜ-NF 350“ könnte sich derzeit noch im Raum Bayreuth oder im Fichtelgebirge aufhalten. Zeugen, die sachdienliche Hinweise wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0921 / 50 60 bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberfranken zu melden.



Anzeige