© TVO

Vergewaltigungsprozess in Bamberg: Urteil gegen Asylbewerber ist rechtskräftig

Das Urteil des Landgerichts Bamberg wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung gegen einen 26-Jährigen Tunesier ist seit Dienstag (04. April) rechtskräftig. Der Täter hatte eine 16-Jährige vergewaltigt. Zudem hatte er versucht zwei weitere junge Frauen zu vergewaltigen. Wir berichteten.

Urteil wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung

Das Landgericht Bamberg verurteilte den Angeklagten am 13. März 2017 nach dreitägiger Hauptverhandlung wegen Vergewaltigung in einem Fall und sexueller Nötigung in zwei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von neun Jahren. Der Mann wurde für schuldig befunden eine 16-Jährige im schwäbischen Mering vergewaltigt zu haben sowie eine versuchte Vergewaltigung im mittelfränkischen Schwabach und im oberfränkischen Kersbach (Landkreis Forchheim) begangen zu haben. Die Unterbringung des Angeklagten in der Sicherungsverwahrung blieb dabei vorbehalten.

Revision zurückgenommen

Gegen das Urteil hatte der Angeklagte zunächst Revision eingelegt. Diese wurde nunmehr zurückgenommen. Das Urteil der Jugendschutzkammer des Landgerichts Bamberg ist damit rechtskräftig.



Anzeige