© Polizei

Verkehrsunfall in Wunsiedel: Schutzengel macht Überstunden

Nur knapp verfehlte ein betrunkener Autofahrer am Montag (23. Juli) eine 53 Jahre alte Frau, als diese gerade in ihr Fahrzeug in Wunsiedel einsteigen wollte. Die Frau hatte großes Glück und blieb nahezu unverletzt. Ihr Fahrzeug kam weniger glimpflich davon.

Kollision mit Fahrzeugtür

Um 17:10 Uhr wollte eine 53-jährige Frau in ihr geparktes Auto einsteigen. Als sie zwischen der geöffneten Fahrertür und ihrem Fahrzeug stand, kam von hinten ein 67-jähriger Marktredwitzer mit seinem Pkw angefahren und krachte gegen die geöffnete Fahrertür. Anschließend stellte er seinen Wagen in der nächsten Querstraße ab und lief zum Unfallort zurück.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Die eintreffende Streife der Polizeiinspektion Wunsiedel hatte auch schnell eine Erklärung für den Unfall, da ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Mann einen Wert von stolzen 2,0 Promille ergab, weshalb der Marktredwitzer mit zur Dienstelle genommen wurde, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Außerdem wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt und er darüber belehrt, dass er keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen darf.

Glück im Unglück

Der Schutzengel der 53-Jährigen leistete bei diesem Unfall hervorragende Arbeit, denn sie erlitt vermutlich lediglich einen Schock, wurde jedoch zur genauen Abklärung trotzdem mit dem BRK in das Klinikum nach Marktredwitz gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8.000 Euro.



Anzeige