Zeugin erkennt Vermissten in Bayreuth: Öffentlichkeitsfahndung ist beendet

UPDATE (17. Juni, 10:10 Uhr)

Der seit Dienstag (16. Juni) vermisste 69-Jährige aus Himmelkron (Landkreis Kulmbach) ist wieder aufgetaucht. Eine Zeugin, die zuvor auf die Öffentlichkeitsfahndung aufmerksam wurde, erkannte den Vermissten im Bayreuther Stadtgebiet und verständigte die Polizei.

Zeugin trifft auf Vermissten an einer Bushaltestelle

Gegen 20:15 Uhr erkannte die Zeugin den hilflosen 69-Jährigen an einer Bushaltestelle in Bayreuth. Nach einer medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst, konnten ihn die Beamten an seine Angehörigen übergeben. 

69-Jähriger kehrt nach Zahnarzttermin nicht mehr zurück

Der 69-Jährige verließ am Dienstagmorgen seine Wohnung, um einen Zahnarzttermin in Himmelkron wahrzunehmen. Dort kam er jedoch nie an. Seine Frau informierte daraufhin die Polizei, nachdem der Vermisste seit den Mittagsstunden nicht nach Hause zurückgekehrt war. Trotz Fahndung mit Polizeihubschrauber blieb die Suche erfolglos. Zudem war der Mann dringend auf Medikamente angewiesen. Eine mögliche hilflose Lage konnten die Beamten nicht ausschließen.

Seit Dienstagmorgen (16. Juni) wurde ein 69-Jähriger aus Himmelkron (Landkreis Kulmbach) vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Polizeihubschrauber führten bislang zur keiner Spur des Vermissten. Die Polizei bittet mithilfe der Öffentlichkeitsfahndung um Zeugenhinweise.

69-Jähriger ist dringend auf Medikamente angewiesen

Gegen 8:30 Uhr fuhr der 69-Jährige von der Fichtelgebirgsstraße los und wollte eine Zahnarztpraxis in Himmelkron aufsuchen. Dort sei er allerdings nicht angekommen. Die Frau des Vermissten meldete ihren Mann bei der Polizei als vermisst, nachdem dieser bis zum Mittag nicht zurückgekehrt war. Zudem sei der Vermisste dringend auf Medikamente angewiesen. Die Polizei kann nicht ausschließend, dass sich der 69-Jährige in einer hilflosen Lage befinden könnte.

Personenbeschreibung:

  • 69 Jahre alt
  • schlanke Statur
  • lichtes Haar
  • Brillenträger
  • trug eine blaue Jeans und einen blauen Blazer
  • er trägt ein auffälliges weißes Pflaster am Auge

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Stadtsteinach unter der Telefonnummer 09225 / 96 30 00 entgegen.



Anzeige