© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Vermisster 63-Jähriger taucht in Nürnberg auf!

UPDATE (16:12 Uhr):

Wie die Polizei am Nachmittag vermeldete, wurde der Vermisste am Montagmittag (11. September) in Nürnberg aufgefunden und wohlbehalten an seine Familie übergeben werden. Passanten fanden den 63-Jährigen gegen 14:00 Uhr desorientiert in der Nürnberger Innenstadt sitzend vor und verständigten die Polizei. Vorsorglich wurde er zunächst ärztlich untersucht. Anschließend nahmen ihn seine Angehörigen in Empfang. Offensichtlich war der Gesuchte bereits am Sonntagabend (10. September) ohne konkretes Ziel mit dem Zug nach Nürnberg gereist und hatte dort die Nacht im Freien verbracht.

ERSTMELDUNG (14:01 Uhr):

Seit dem späten Sonntagnachmittag (10. September) wird ein 63-Jähriger aus Bayreuth vermisst. Die Beamten der Polizei Bayreuth-Stadt sind seit den Abendstunden auf der Suche nach dem Mann und bitten nun die Öffentlichkeit um ihre Mithilfe.

Gesuchte könnte sich im Raum Hollfeld oder Litzendorf aufhalten

Gegen 17:00 Uhr sah eine Nachbarin den 63-Jährigen letztmalig vor seiner Wohnung in Bayreuth. Danach verliert sich die Spur von ihm. Der Vermisste ist gut zu Fuß, jedoch teilweise orientierungslos und benötigt Medikamente. Bereits in der Vergangenheit lief der 63-Jährige mehrfach ziellos umher und legte dabei teilweise sehr weite Stecken zurück. Mögliche Anlaufstellen könnten im Raum Hollfeld (Landkreis Bayreuth) oder in Litzendorf (Landkreis Bamberg) liegen.



Anzeige