© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Vermisste 29-Jährige tot aufgefunden!

UPDATE (17:33 Uhr):

Die seit Montagmorgen (14. September) vermisste 29-Jährige aus Bayreuth wurde im Rahmen der Suchmaßnahmen am heutigen Dienstagnachmittag tot aufgefunden. Dies vermeldete soeben die Polizei.

Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit einer großen Zahl an Einsatzkräften, Personensuchhunden sowie dem Einsatz eines Polizeihubschraubers, konnte die 29-Jährige kurz nach 15:00 Uhr nur noch tot aufgefunden werden. Nach ersten Ermittlungen der Kripo Bayreuth liegen keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung vor, die zum Tod der 29-Jährigen führten.


Berichterstattung über Selbstmorde

In der Regel berichten wir nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu geben – außer Suizide erfahren durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst Selbsttötungsabsichten haben, dann kontaktieren Sie bitte sogleich die Telefonseelsorge unter der Adresse telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800 -111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen Ihnen aufzeigen können.


ERSTMELDUNG (13:26 Uhr):

Seit Montagmorgen (14. September) wird eine 29-jährige Frau aus Bayreuth vermisst. Dies berichtet die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt per Öffentlichkeitsfahndung. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit einer Großzahl von Einsatzkräften und einem Polizeihubschrauber führten bislang nicht zum Auffinden der Frau. Die Polizei Bayreuth-Stadt bittet um Mithilfe durch die Bevölkerung.

29-Jährige in psychischem Ausnahmezustand 

Die 29-Jährige verließ am Montag gegen 09:30 Uhr ihre Wohnung und ist seitdem verschwunden. Sie befindet sich laut Polizei momentan in einem psychischen Ausnahmezustand und ist auf ärztliche Hilfe angewiesen.



Anzeige