© TVO / Symbolbild

Versuchte Tötung in Marktredwitz: 27-Jähriger sticht mit 17 Zentimeter langem Messer zu

Bei einer Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen (12. September) wurde ein 23-jähriger Mann in Marktredwitz (WUN) schwer verletzt. Gegen den mutmaßlichen Täter (27) ermitteln die Behörden wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der 27-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Opfer muss notoperiert werden

Kurz vor 4:30 Uhr kam es laut Polizeibericht im Bereich der Klingerstraße in Marktredwitz zu einem handfesten Streit zwischen den beiden Männern, bei dem der Ältere den 23-Jährigen mit einem 17 Zentimeter langen Küchenmesser schwere Verletzungen zufügte. Das Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden. Der 23-Jährige befindet sich laut Polizeiangaben derzeit nicht mehr in Lebensgefahr.

Mutmaßliche Täter sitzt in Haft

Der mutmaßliche Täter wurde durch die Polizei vorläufig festgenommen. Auf Beschluss eines Ermittlungsrichters wurde er in ein Gefängnis eingeliefert. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof haben Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Personen die die Auseinandersetzungen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09281 / 704-0 bei der Polizei zu melden.



Anzeige