© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bamberg: 59-Jähriger schwer verletzt

Mehrere Fußtritte in Richtung des Kopfes versetzte ein 18-Jähriger einem 59-jährigen Kölner in der Nacht zum Donnerstag (28. September) vor einer Gaststätte in der Sandstraße von Bamberg. Polizeibeamte konnten noch vor Ort den Täter festnehmen. Die Kripo Bamberg ermittelt wegen versuchten Totschlags sowie gefährlicher Körperverletzung.

Schlägerei kurz nach Mitternacht

Der Vorfall ereignete sich kurz nach Mitternacht. Gegen 0:20 Uhr kam es in der Bamberger Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen dem 18-Jährigen aus dem Raum Bamberg und dem Kölner. Als im Verlauf der Auseinandersetzung der Ältere zu Boden ging, trat der Teenager mehrfach mit dem Fuß in Richtung des Kopfes des am Boden Liegenden. Zeugen griffen beherzt ein und zogen den Täter von seinem Opfer weg. Der 59-Jährige erlitt eine Nasenfraktur und eine Platzwunde an der Hand.

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Noch am Tatort wurde der 18-Jährige festgenommen. Gegen ihn erging im Verlauf des gestrigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg der Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Kripo Bamberg sucht Zeugen

Die weiteren Ermittlungen übernahm die örtliche Kripo. Die Beamten suchen Zeugen des Vorfalles, insbesondere einen Radfahrer, der die Auseinandersetzung beobachtet haben soll. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 409 entgegen.



Anzeige