© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bayreuth: 34-Jähriger krankenhausreif geprügelt

Ein 34-jähriger Mann erlitt am Donnerstagabend (13. Dezember) im Bayreuther Stadtteil Kreuzstein bei einem Überfall auf ihn schwere Kopfverletzungen. Die Fahndung nach den unbekannten Schlägern verlief bislang ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Überfall in der Hans-Sachs-Straße

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo griffen drei Männer ihr Opfer gegen 17:45 Uhr im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Sachs-Straße von Bayreuth an. Die Täter fügten dem Bayreuther mehrere Verletzungen am Kopf zu und flüchteten anschließend. Ein Notarzt versorgte den Schwerverletzten vor Ort, ehe der Rettungsdienst ihn in ein Krankenhaus brachte. Die Polizei fahndete umgehend nach den Männern und suchte nach dem Auto, mit dem die Täter flüchteten. Die Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Die Kripo bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung:

  • Wer hat zum Tatzeitraum in der Hans-Sachs-Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zum Fluchtwagen machen?
  • Wer kann weitere Angaben machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Rufnummer 0921 / 506-0 in Verbindung zu setzen.

 



Anzeige