© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Gräfenberg: Mann krankenhausreif geprügelt

Nach einer brutalen Auseinandersetzung in Gräfenberg (Landkreis Forchheim) am Freitagabend (21. April) nahmen Polizeibeamte sechs Männer vorläufig fest. Zwei von ihnen sitzen seit dem Wochenende auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft. Das Opfer, ein 36-jähriger Spanier, erlitt Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Streit endet in heftiger Schlägerei

Kurz nach 21:00 Uhr geriet eine größere Personengruppe in einem Anwesen in einem Gräfenberger Gemeindeteil in Streit. Nach derzeitigen Ermittlungsstand schlugen sechs Männer auf den 36-jährigen Mann ein. Als dieser bereits am Boden lag, sollen die Täter auch gegen den Kopf des Opfers getreten haben. Rettungskräfte brachten den 36-Jährigen in ein Klinikum. Er wurde durch den Angriff leicht verletzt.

Geld soll der Grund für Prügelattacke sein

Die Männer unterschiedlicher Nationalitäten sind im Baugewerbe tätig und in dem Haus untergebracht. In enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg übernahm die Kriminalpolizei Bamberg, auch durch Hinzuziehung von Dolmetschern, die umfangreiche Sachbearbeitung. Motiv der Auseinandersetzung waren offensichtlich ausstehende Geldforderungen.

Spanier und Marokkaner festgenommen

Gegen die sechs Männer im Alter von 24 bis 55 Jahren wurden Ermittlungen eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Samstag Untersuchungshaftbefehl gegen einen Spanier (43) und einen Marokkaner (37). Beide sitzen derzeit in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und schwerer räuberischer Erpressung dauern an.



Anzeige