Versuchtes Tötungsdelikt in Neustadt bei Coburg

Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen einen 40-Jährigen aus Neustadt bei Coburg. Der Mann hatte seine 48-jährige Schwester bei einer Auseinandersetzung massiv gewürgt. Gegen ihn erging Untersuchungshaftbefehl.

Die Geschwister gerieten am Abend des 8. Februar in einer Wohnung nahe Neustadt zunächst in einen verbalen Streit, der in einer handfesten Auseinandersetzung gipfelte. Dabei würgte der 40-Jährige seine Schwester massiv, bis die ebenfalls anwesende Mutter dazwischen ging. Sie und ihre Tochter konnten anschließend aus der Wohnung flüchten und verständigten die Polizei. Nachdem sich der 40-Jährige auch gegenüber den Polizeibeamten renitent verhielt, konnten sie den alkoholisierten Mann nur unter Einsatz von Pfefferspray festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg wurde der Täter am darauffolgenden Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn Haftbefehl erließ. Mittlerweile sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt.



Anzeige