© Polizei

Viereth: 17-Jähriger verursacht Unfall & flüchtet

Ein 17 Jahre alter Junge ließ es sich am Sonntagmorgen (06. August) in Viereth (Landkreis Bamberg) nicht nehmen seine Freunde mit dem Auto nach Hause zu bringen. Obwohl der Jugendliche nicht einmal einen Führerschein besitzt, setzte er sich alkoholisiert hinter das Steuer und verursacht prompt einen Verkehrsunfall.

Ohne Führerschein Unfall verursacht

Unter erheblichem Alkoholeinfluss fuhr ein 17-Jähriger am Sonntag gegen 6:00 Uhr seine Freunde mit dem Pkw seiner Eltern in die Trunstadter Straße in Viereth. Und das trotzt Führerscheinsperre. Beim Wenden stieß der Jugendliche dann mehrfach gegen einen geparkten Pkw, richtete dabei einen Schaden von mindestens 5.000 Euro an. Er fuhr weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Jugendlicher mit 1,32 Promille unterwegs

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die Unfallflucht, so dass der Trunkenbold schnell ermittelt werden konnte. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte beidem 17-Jährigen einen Wert von 1,32 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der „Alkoholsünder“ zur Blutentnahme. Eine Strafanzeige ist die Folge.



Anzeige