© TVO / Symbolbild

Vierstelliger Schaden: Reifenstecher ziehen durch den Frankenwald

Am gestrigen Himmelfahrtstag (25. Mai) zogen Reifenstecher durch den Frankenwald. Die Polizei in Naila berichtete am Freitagmittag (26. Mai) von zehn Autobesitzern, deren Pkw-Reifen zerstochen worden.

Beschädigungen in Marxgrün

Im Margrüner Kirchweg machten sich die Reifenstecher über drei geparkte Autos her. So wurden die hinteren Reifen eines Fords und zweier Audi zerstochen. In der Lindenstraße von Marxgrün (Landkreis Hof) machten sich die Reifenstecher über einen schwarzen Volvo und einen blauen Golf her. Hier wurden drei Reifen zerstört.

Beschädigungen in Griesbach

In Griesbach (Landkreis Hof) zerstachen die Unbekannten zwei Reifen eines schwarzen Skoda und zwei Reifen eines Fords.

Beschädigungen in Reitzenstein / Issigau

In Issigau und Reitzenstein (Landkreis Hof) wurden zudem Reifen an einem Skoda, Seat und Renault zerstört.

Zeugen gesucht

Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Täterhinweise an die Telefonnummer 09282 / 979040. Autobesitzer, deren Reifen im Bereich der Polizeiinspektion Naila ebenfalls zerstochen wurden, werden gebeten, sich ebenfalls bei der Polizei zu melden. 



Anzeige