© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vor der Freiheitshalle in Hof: Enkeltrick-Betrüger erbeuten fünfstellige Bargeldsumme

Erneut wurde eine Seniorin in Oberfranken das Opfer eines Enkeltrick-Betruges. Die Frau übergab am Mittwoch (19. März) einem Unbekannten eine fünfstellige Bargeldsumme. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt. Auch in Weidenberg (Landkreis Bayreuth) waren gestern Enkeltrick-Betrüger erfolgreich. Wir berichteten!

Vermeintliche Enkelin meldet sich am Telefon

Eine angebliche Enkelin meldete sich am Mittwochvormittag (10. März) telefonisch bei der Rentnerin aus Zell im Fichtelgebirge (Landkreis Hof) und gab an, in einen Verkehrsunfall verwickelt zu sein. Kurz darauf klingelte erneut das Telefon bei der Seniorin und eine vermeintliche Polizeibeamtin sprach von einem laufenden Strafverfahren.

Betrüger lotsen die Frau nach Hof

Über vier Stunden hielt die Bande die Frau am Telefon und dirigierten sie nach Hof. Schlussendlich kam es vor der Freiheitshalle um 13:30 Uhr zu einer Geldübergabe. Die Seniorin übergab einen fünfstelligen Bargeldbetrag an einen unbekannten Mann.

Der Geldabholer wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • circa 30 Jahre alt
  • auffällig geringe Körpergröße, circa 160 bis 165 Zentimeter
  • südländisches Aussehen
  • kurze, lockige und dunkle Haare
  • bekleidet mit Jeans, khakifarbener Jacke, beigem Cap
  • hatte ein Sonnenbrille auf dem Mützenschirm aufgelegt

Die Kriminalpolizei in Hof sucht nach Zeugen

  • Wem sind am Mittwoch, zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr, vor der Freiheitshalle in Hof, verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wem ist der beschriebene Mann aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Betrug stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Rufnummer 09281 / 704-0 entgegen.



Anzeige