Wasserschutzpolizei Bamberg muss ausrücken

Die Wasserschutzpolizei Bamberg wurde am Dienstagvormittag zu einer Gewässerverunreinigung nach Mönchherrnsdorf gerufen. Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass aufgrund der vorhergehenden Frostperiode der Schmierstoffbehälter einer alten Fräsmaschine in einem metallverarbeitenden Betrieb aufgefroren war. Durch den dabei entstandenen Haarriss lief das Wasserölgemisch, welches als Schmierstoff für die Produktion dient, über den Boden in die gemeindliche Oberflächenentwässerung und verunreinigte dabei die „Mittlere Ebrach“. Durch die Freiwillige Feuerwehr Burgebrach wurden die notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Verunreinigung in Grenzen zu halten. Der Verantwortliche wird angezeigt.

 



Anzeige