Weidhausen: 16-Jähriger liefert sich mit der Polizei eine Verfolgung

Am Mittwochnachmittag (11. März) flüchtete ein 16-jähriger Mopedfahrer am Ortseingang Weidhausen (Landkreis Coburg) vor einer Verkehrskontrolle der Polizei. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann keine Fahrerlaubnis und ein falsches Kennzeichen an seinem Fahrzeug angebracht.

Polizei verfolgt Jugendlichen mit Blaulicht und Martinshorn durch Weidhausen

Am Ortseingang Weidhausen beschleunigte der 16-Jährige sein Fahrzeug auf mindestens 90 Stundenkilometer, um sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Die Polizei verfolgte den Jugendlichen mit Blaulicht und Martinshorn von der Straße Kappel über den Heideweg bis zur Wassergasse. Dort wurde er von der Polizei schließlich gestoppt.

16-Jähriger mit falschem Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei stellte fest, dass das vermeintliche Moped ein 125er Kleinkraftrad war. Dieses war lediglich mit einem Versicherungskennzeichen bestückt, obwohl es ein großes Kennzeichen benötigen würde. Zudem besaß der 16-Jährige keine Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad. Nachdem die Polizei das Fahrzeug sicherstellte, wurde der junge Mann an seine überraschte Mutter übergeben.

Die durch die Verfolgung gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt zu melden.



Anzeige