Weilersbach: Kinder bei Unfall schwer verletzt

Am späten Samstagnachmittag war ein 43-jähriger mit seinem Renault auf der B470 von Ebermannstadt in Richtung Forchheim unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Weilersbach geriet er mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Der 28-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Audi bemerkt dies noch im letzten Augenblick und versucht auszuweichen. Trotzdem streifen sich beide Fahrzeuge mit großer Wucht, dass der Renault von der Fahrbahn geschleudert wird und im angrenzenden Feld zum Stillstand kommt. Auch Pkw Audi wird herumgeschleudert, kann  vom Fahrer jedoch auf der Fahrbahn gehalten werden. Neben den beiden Fahrern wurden auch zwei acht und zehn Jahre alte Kinder und eine weitere Beifahrerin im Alter von 25 Jahren verletzt und von Rettungsfahrzeugen in die Kliniken nach Erlangen und Forchheim gebracht. Die Fahrbahn der B470 war zur Unfallaufnahme gesperrt, die Feuerwehren aus Weilersbach und Reifenberg unterstützten die Polizei bei der Unfallaufnahme, Verkehrsumleitung und Bergung der Fahrzeuge. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein „Sekundenschlaf“ ursächlich für den Unfall gewesen sein. Es entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.



Anzeige