Weißenstadt (Lkr. Wun): Greifvogel verletzt Jogger

Am Mittwochnachmittag war ein 38-jähriger Weißenstädter am sog. Galgenberg beim Joggen. Dort wurde er von einem großen Greifvogel angegriffen und am Kopf verletzt. Er begab sich in ärztliche Behandlung. Bekannt ist, dass seit einigen Jahren ein Bussard immer wieder über Jogger hinwegfliegt, wenn diese durch sein Gebiet laufen. Bislang kam es allerdings nie zu Attacken, bei denen Menschen verletzt worden sind. Nach Auskunft der Landesjagdschule, Herrn Wejbora, ist das Verhalten des Greifvogel nicht ungewöhnlich. Elternvögel schützen zu dieser Jahreszeit mitunter ihr Gelege ziemlich aggressiv, insbesondere, wenn das Nest sich in Bodennähe, unterhalb von 25 Metern, befindet. Ein durchaus temporäres Ereignis, weil die Eltern derartige Angriffe bzw.in der Regel Scheinangriffe unterlassen, sobald die Jungtiere ihr Nest eigenständig verlassen. Dies am Ende dieses Monats der Fall.

 


 

 



Anzeige