Weismain (Lkr. Lichtenfels): Hühner vergiftet – Belohnung ausgesetzt

Zwischen Dienstag 5:00 Uhr und gestern 9:00 Uhr hat ein Unbekannter die Hühner eines 49-Jährigen Mannes im Weismainer Ortsteil Erlach im Landkreis Lichtenfels vergiftet.  Ein Huhn ist dabei gestorben. Mehrere Hühner zeigen vergiftungstypische Symptome. Schon vor einem halben Jahr ist ein Huhn so ums Leben gekommen. Das eingezäunte Gelände, auf dem die Hühner untergebracht sind, befindet sich an der Grenze zu einem frei zugänglichen Grundstück. In der letzten Nacht hat der Täter wieder zugeschlagen und erneut vergiftete Köder in Form von blau gefärbten Brotstücken ausgelegt. Zum Glück hat sie der Geschädigte rechtzeitig entdeckt. Jetzt hat der Hühnerwirt 1.000 Euro Belohnung zur Ermittlung des Täters ausgesetzt. Hinweise auf den Unbekannten bitte an die Polizeiinspektion Lichtenfels unter 09571/9520-0.

 


 

 



Anzeige