Weismain: Rathaus erhält Rekord-Fördersumme für Generalsanierung

Festtag für die Stadt Weismain im Landkreis Lichtenfels: Bundesinnenminister Horst Seehofer verkündete am heutigen Freitag (05. April), dass das Rathaus Weismain vom Bund eine Förderung von 5,31 Millionen Euro erhält. Die Unterstützung erfolgt im Rahmen des Förderprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“.

Höchste städtebauliche Fördersumme, die jemals in den Landkreis Lichtenfels vergeben wurde

Udo Dauer, Erste Bürgermeister von Weismain, hatte bereits jahrelang nach Fördermöglichkeiten für das Rathaus gesucht und die entsprechenden Anträge dann im November 2018 gestellt. „Mit dieser Summe, die einer 90%-igen Förderung gleichkommt, kann das Rathaus nun endlich generalsaniert werden und wieder in seinem alten Glanz erstrahlen“, bilanzierten Dauer und die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (CSU) die Maßnahme. Mit den Mitteln soll das Gebäude zu einem Bürgerhaus weiterentwickelt werden. Die freigegebene Fördersumme ist die höchste städtebauliche Förderung, die je in den Landkreis Lichtenfels geflossen ist.

Hintergründe des Bundesprogrammes

Im Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ werden Projekte gefördert, die von nationaler und internationaler Wahrnehmbarkeit sind und zudem eine sehr hohe fachliche Qualität und ein überdurchschnittliches Investitionsvolumen aufweisen.



Anzeige