© FFW Altenkunstadt

Suff-Unfall bei Weismain: Drei Pkw in Kollision verwickelt

Ein schwerwiegender Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (26. Mai) auf der Staatsstraße 2191 zwischen Altenkunstadt und Weismain (Landkreis Lichtenfels). Drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Verursacher stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss.

Staatsstraße rund 90 Minuten gesperrt

Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer war mit seinem Ford Focus in Richtung Weismain unterwegs, als er auf der Gegenspur mit einem entgegenkommenden Hyundai kollidierte, sodass dieser in den Graben fuhr. Nach der Kollision überholte der 36-Jährige den vor ihm fahrenden Pkw und stieß nach dem Überholen in das Heck eines Ford Mondeo. Aufgrund der Schadensbilanz an der Unfallstelle musste die Staatsstraße von den Feuerwehren Altenkunstadt und Weismain für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt werden.

Unfallverursacher mit Alkohol am Steuer

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem 36-jährigen Unfallverursacher einen Wert von 0,7 Promille, worauf eine Blutentnahme veranlasst wurde. Mehrere Abschleppdienste waren zur Bergung der beschädigten Fahrzeuge im Einsatz.

Unfallschaden in Höhe von 15.000 Euro

Der entstandene Gesamtsachschaden belief sich auf rund 15.000 Euro. Laut Polizei wurden die Unfallbeteiligten nicht schwerer verletzt. Der 36-Jährige muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol verantworten.

Bilder von der Unfallstelle
© FFW Altenkunstadt© FFW Altenkunstadt


Anzeige