Weißdorf: Hilfsbereite Rentnerin übergibt Geld an vermeintliche Enkelin

Eine Seniorin übergab am Donnerstagnachmittag (06. August) in Weißdorf (Landkreis Hof) einem bislang Unbekannten einen fünfstelligen Eurobetrag, da sie dachte, sie würde ihrer vermeintlichen Enkelin in einer Notlage helfen. Die Dame wurde Opfer eines Enkeltrickbetrugs. Die Kripo Hof sucht nach Zeugen. 

Vermeintliche Enkelin gibt vor in einer Notlage zu sein

Gegen 11:45 Uhr bekam die Seniorin einen Anruf von einer unbekannten Frau, die durch geschickte Gesprächsführung die Dame glauben ließ, dass es sich um ihre Enkelin handelt. Die Frau am Telefon erzählte ihrem Opfer, dass sie sich nach einem Verkehrsunfall in einer Notlage befinden würde. Ihr würde der Führerscheinentzug und eine Gerichtsverhandlung drohen. Ein Anwalt hätte der vermeintlichen Enkelin geraten, dass ihr mit einer entsprechenden Geldzahlung geholfen werde könne.

Unbekannter nimmt das Geld entgegen

Gegen 13:45 Uhr klingelte ein junger Mann bei der Seniorin an der Haustür in der Kornbergstraße. Im Hof übergab sie ihm in einer dünnen weißen Plastiktüte das Geld, das sich in einem braunen Briefkuvert befand. Nach der Geldübergabe ging der Unbekannte in Richtung Ortskern.

Täterbeschreibung:

  • zwischen 30 und 40 Jahre alt
  • hatte dunkle Haare und einen Bart
  • trug eine Schirmmütze

Kripo Hof sucht nach Zeugen und fragt:

  • Wer hat am Donnerstag um die Mittagszeit beziehungsweise am frühen Nachmittag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Kornbergstraße oder den umliegenden Straßen gesehen?
  • Wem ist der Mann mit oben genannter Beschreibung aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Betrug stehen könnten?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 entgegen.



Anzeige