© Jakob Reuter / TVO

Weißdorf (Lkr. Hof): Bauernhof abgebrannt / Leiche entdeckt

Wohnhaus und Scheune eines alten Bauerngehöftes wurden am Dienstagabend (29. Dezember) in Weißdorf (Landkreis Hof) ein Raub der Flammen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf rund 50.000 Euro. Die Brandfahnder fanden in der Ruine am Mittwochmittag eine Leiche.

Unser Bericht vom Mittwoch (30. Dezember):

 

Löscharbeiten dauerten den ganzen Abend

Gegen 20:00 Uhr bemerkten Anwohner das Feuer im Dachgeschoß des Wohnanwesens im Ortsteil Bärlas und wählten den Notruf. Die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren zügig am Brandort. Bis zum frühen Mittwochmorgen (30. Dezember) dauerten die Löscharbeiten. Zeitweise waren bis zu 200 Einsatzkräfte vor Ort im Einsatz. Noch in der Nacht nahm die Kriminalpolizei Hof die Ermittlungen zu der unbekannten Brandursache auf.

 

 

Spürhund entdeckt Leiche

Unklar blieb zunächst der Verbleib des 67-jährigen Bewohners des Anwesens. Da das durch den Brand beschädigte Gebäude akut einsturzgefährdet ist, musste das Technische Hilfswerk in Absprache mit einem Bausachverständigen umfangreiche Sicherungsmaßnahmen durchführen, um den Ermittlern ein Betreten der Brandruine zu ermöglichen. Ein eingesetzter Leichenspürhund der Hofer Polizei schlug dann im Wohnanwesen an. Dort fand man eine Leiche, die zwischenzeitlich geborgen wurde. Ob es sich hierbei um den 67-jährigen Bewohner handelt, muss nun eine Obduktion klären.

Mehr ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell.

 



Anzeige