© Newd5 / Merzbach / Archiv (10/20)

Weiterer Reihentest in der ANKER-Einrichtung Bamberg: 55 Corona-Neuinfizierte ermittelt!

Der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg führte am Montag (25. Januar) eine Corona-Reihentestung der Bewohnerinnen und Bewohner der ANKER-Einrichtung in Bamberg (AEO) durch. Auslöser für die Maßnahmen war eine auffällige kurzfristige Häufung von Corona-Infektionen. Getestet wurden insgesamt 924 Personen. Dabei wurden 55 Neuinfektionen festgestellt.

Infizierte werden in Quarantänebereichen untergebracht

Nach Angaben der Regierung von Oberfranken als Betreiberin der Einrichtung wurden die positiv Getesteten – ebenso wie die ermittelten Kontaktpersonen der Kategorie 1 – umgehend in den eigens für diesen Zweck eingerichteten Quarantänebereichen auf dem AEO-Gelände untergebracht. Sie werden dort getrennt von den übrigen Bewohnerinnen und Bewohnern mit Lebensmitteln und anderen notwendigen Dingen versorgt. Bei einen früheren Ausbruchsgeschehen hatte sich das Verfahren laut Behördenangaben bewährt. Eine weitere Verbreitung des Virus konnte damals verhindert werden.

Behörden beschließen Sofortmaßnahmen

In enger Abstimmung zwischen Gesundheitsbehörde, Stadt Bamberg und Regierung von Oberfranken wurden nun weitere Sofortmaßnahmen beschlossen, um das Ausbruchsgeschehen einzudämmen. So gilt ein Aufnahme- und Verlegungsstopp für die Einrichtung. Es wird außerdem allen Bewohnern untersagt, Wohnungen zu betreten, in denen sie nicht wohnen. Wer die eigene Wohnung verlässt, muss eine FFP2-Maske tragen. Für Kinder von 6-14 Jahren reicht eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung. Die Kantine der Einrichtung wird vorläufig geschlossen, die Essensausgabe entsprechend umorganisiert. In der ANKER-Einrichtung leben derzeit rund 1.100 Menschen.

Nächste Reihentestung am 01. Februar

Um das Infektionsgeschehen möglichst lückenlos im Auge zu behalten, wird bereits am kommenden Montag eine erneute Reihentestung für alle Personen der Einrichtung durchgeführt. Auch für die Beschäftigten der AEO werden Reihentests angeboten.

Inzidenzzahl vor neuem Anstieg

Die Fallzahlen der AEO wirken sich auch auf das lokale Infektionsgeschehen in der Stadt Bamberg aus, allerdings registriert das Gesundheitsamt auch unabhängig davon weitere neue Infektionsfälle. Der Inzidenzwert für die Bamberg, der in den vergangenen Tagen bei unter 50 lag, wird damit wieder deutlich ansteigen, so die Stadtverwaltung. Aktuelle Zahlen für den Bamberger Raum gibt es auf unserer Übersichtsseite.



Anzeige