© Bundespolizei

Weitramsdorf: 51-Jähriger überholt trotz Gegenverkehr

Mindestens 25.000 Euro Sachschaden und eine Leichtverletzte waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstag (08. August) bei Weitramsdorf (Landkreis Coburg). Ein 51-jähriger Autofahrer hatte, trotz Gegenverkehr, einen Traktor überholt und so den Unfall verursacht.

Ausweichmanöver in Leitplanke

Der 51-Jährige war zwischen Scheuerfeld und Weidach unterwegs. Trotz Gegenverkehr überholte er, von Scheuerfeld kommend, einen Traktor. Eine Mercedes-Fahrerin kam aus der Gegenrichtung und konnte nur durch ein Ausweichmanöver in die Leitplanke einen Frontalzusammenstoß verhindern. Die beiden Fahrzeuge touchierten sich dennoch mit den linken Fahrzeugseiten.

Ermittlungen u.a. wegen fahrlässiger Körperverletzung

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt. Die Mercedes-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in das Coburger Klinikum. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Coburger Polizei ermittelt derzeit gegen den Unfallverursacher wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.



Anzeige