© Weyermann Malzfabrik

Weyermann Malzfabrik Bamberg: 10.000 Tage in der eigenen Firma

Am gestrigen 1. Oktober feierte Sabine Weyermann ihr 30-jähriges Firmenjubiläum bei Weyermann Malz in Bamberg. Seit 1985 erlebt das Familienunternehmen durch die Geschäftsführerin einen starken wirtschaftlichen Aufschwung, was sich in den Unternehmenszahlen deutlich widerspiegelt.

Spezialmalze werden in 135 Länder exportiert

Die 1879 gegründete Spezialmalzmanufaktur wurde in der vierten Generation durch Sabine Weiermann und ihrem Ehemann Thomas Kraus-Weyermann vor 30 Jahren übernommen. Das Familienunternehmen, dass früher nur deutschlandweit die Produkte verkaufte, exportiert mit 180 Mitarbeitern jetzt als Weltmarktführer für Spezialmalze bis zu 80 Prozent der jährlichen Produktion in weltweit 135 Länder. An 4.000 Kunden werden die verschiedenen ausgeliefert. Innerhalb der letzten 25 Jahre wurde die jährliche Malzproduktion von 20.000 auf 90.000 Tonnen erhöht. Das Produktportfolio umfasst über 85 verschiedene Malze.

Auszeichnungen für Sabine Weyermann

Für ihre Arbeit bekam Weyermann bereits die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft verliehen. Zum 30-jährigen Betriebsjubiläum erhält sie nun eine Ehrenmedaille des Kuratoriums der Bayerischen Wirtschaft für höchstes Engagement als Unternehmerin im Dienste der Bayerischen Wirtschaft.

 





Anzeige