© TVO / Symbolbild

Wirsberg: Holzbrett kokelt auf der Herdplatte

Am Samstagnachmittag (06. Januar) bemerkte eine Bewohnerin im Hopfengarten von Wirsberg (Landkreis Kulmbach) das Pfeifen eines Rauchmelders und anschließend einen Brandgeruch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Da die Wohnungsinhaberin, eine 73-Jährige Frau, nicht Zuhause war, alarmierte sie die Feuerwehr.

Küche verrußt

Als diese eintraf wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. In der Wohnung stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Wohnungsinhaberin vergessen hatte, den Herd auszuschalten. Auf einer der Herdplatte lag ein Holzbrett. Durch die Wärmeentwicklung fing dieses an, zu kokeln. Durch den Ruß wurde die Küche leicht in Mitleidenschaft gezogen. Sonst war nur ein Schaden an der Wohnungstür zu beklagen. Verletzt wurde niemand.



Anzeige